Fein gedacht Interview Storytelling

„Es ist eine stetige Entwicklung ohne Stillstand.“ Christiane Hübner, Designerin von „renna deluxe“

17. Februar 2016

Christiane Hübner ist Designerin ihres eigenen Labels „renna deluxe – Leidenschaften aus Stoff und Papier“. Sie arbeitet mit kleinen Schätzen voller Geschichten – alten Landkarten, antiken Bücher und abgenutzten Stempelkästen, erweckt sie zu neuem Leben und gibt ihnen einen neuen Wert. So entstehen zum Beispiel einzigartige Postkarten aus Seekarten, Girlanden aus Buchseiten und handbedruckte Kissen und Kosmetiktaschen.

Zudem kommt in der nächsten Woche Christianes neues Buch in den Handel, „Shibori“, über die traditionelle japanische Färbetechnik. Einen kleinen Einblick darf ich euch hier schon geben.

Christiane Hübner, Designerin von "renna deluxe".

Christiane Hübner, Designerin von „renna deluxe“.

Hinter jeder guten Geschäftsidee steht ein fein gedachtes Konzept. Manchmal aber ist es auch nur ein feiner Zufall, der zum Erfolg führt.

Wie war es bei dir, Christiane? Wie und wann ist „renna deluxe“ entstanden und was bedeutet der Name?

Christiane Hübner: „Ende 2009 gründete ich renna deluxe als Spielwiese parallel zu meiner Tätigkeit als Mitinhaberin der Agentur produktgruppe. Die Agentur hat ihren Schwerpunkt im Bereich Produkt- und Interieurdesign. Meine Kreativität hört nach Feierabend nicht auf und so wurde renna deluxe die Plattform für Produktentwicklungen, die nicht in das Konzept von produktgruppe passten.

Zwei Jahre später haben wir unsere Unternehmung umstrukturiert, und es war die Chance, renna deluxe zur Hauptunternehmung zu wandeln.

Renna ist ein Spitzname, den ich Ende der 1980er Jahre von meinen Freunden bekam. Er ist mir ans Herz gewachsen und so war die Namensfindung für die Unternehmung ein Leichtes: renna deluxe – Leidenschaften aus Stoff & Papier.“

reiseetui-reisepasshuelle-kofferanhaenger-landkarte-renna-deluxe-vintage-upcycling

 

Was ist das Besondere an „renna deluxe“? Mit welchen Materialien arbeitest du und warum?

Christiane Hübner: „renna deluxe ist meine gestalterische Handschrift. Es ist eine stetige Entwicklung ohne Stillstand, Stoff und Papier sind meine Leidenschaften. Viele Produkte entwerfe ich über das Material, das in meinem Depot lagert. Ein Stoff mit Echtmetallauflage, ein altes Buch oder ein Stempelkasten – sie sind der Beginn für die Konzeption eines Produktes.

Papier ist ein sehr vielseitiger Werkstoff. Mit ein paar gezielten Knicken wird aus einem Blatt dünnem Papier ein belastbarer Gegenstand. Ob deutsch, japanisch, amerikanisch oder Vintage-Papiere, Reispapier, Graupappe, Kraft, Bütte, Baumwolle oder Zeitung, Landkarte, Seekarte – ich mag die Haptik und die unterschiedlichen Eigenschaften.

Meine Liebe zu Buchstaben? Ich kann es nicht erklären. Vielleicht weil mein Großvater Buchhändler war.“

renna-deluxe-feingedacht-stempel-studio-atelier

Du hast bereits drei Bücher veröffentlicht, in der nächsten Woche, am 24. Februar 2016, erscheint dein neues Buch. Kannst du uns ein bisschen darüber erzählen?

Christiane Hübner: „Es ist ein Kreativbuch über die japanische Färbetechnik shibori. Ein spannendes und inspirierendes Projekt, in dem es um Techniken und Anwendungsmöglichkeiten geht. Ein Teil des Buches zeigt verschiedenste Falt- und Nähtechniken auf, mit denen gezielt Muster erzeugt werden.

 

Gefärbt wird mit natürlichem Indigo und handelsüblichen Textilfarben. Echtes Indigo ist eine faszinierende Pflanzenfarbe, denn die eigentliche Färbung findet erst nach dem Tauchbad an der Luft statt. Das Farbwasser ist gelbgrün. Kommt der nasse Stoff an die Luft und die Pigmente beginnen mit dem Sauerstoff zu reagieren, verfärbt er sich von gelbgrün in das bekannte dunkle Indigoblau. Ich finde den Moment der Färbung immer wieder magisch.

 

 

In einem weiteren Teil des Buches geht es um die praktischen Anwendungsmöglichkeiten: Was kann man alles aus den gefärbten Stoffen für den alltäglichen Gebrauch fertigen. Kreativanleitungen also, zum Nacharbeiten oder als Anregung für eigene Projekte.“

Apropos eigene Projekte: Was, meinst du, gehört dazu, wenn man sich selbständig machen will?

Christiane Hübner: „Leidenschaft, Ausdauer und Geduld sind für mich die wesentlichen Komponenten für eine Selbständigkeit.“

Hast du einen Rat für alle, die ihre kreativen Träume verwirklichen und Gründer werden möchten?

Christiane Hübner: „Hör auf Deinen Bauch, lass Dich nicht beirren und gehe Deinen Weg in Deinem Tempo.“

1000 Dank für deine Zeit, Christiane!

„renna deluxe“ im Netz: Facebook, Instagram, Pinterest, Twitter

Weitere Bücher von Christiane findet ihr hier.

Fotos und Videos: © Jean-Marie Dütz, © Oliver Fiegel

 

Update: Das Gewinnspiel ist beendet, die Gewinnerin ist gezogen und benachrichtigt worden. Danke für eure Teilnahme!

 

Gewinnspiel: Ich freue mich sehr, dass ich ein Exemplar von Christianes neuem Buch „Shibori“ schon jetzt verlosen darf. Schreibt einfach einen Kommentar, warum gerade ihr das Buch gewinnen solltet.
Viel Glück!

Teilnahmebedingungen:

  • Das Gewinnspiel endet am 21.2.2016 um 0.00 Uhr.
  • Der Gewinner wird per Mail von mir informiert. Sollte er sich nicht innerhalb von 3 Tagen zurückgemeldet haben, behalte ich mir vor, einen neuen Gewinner auszulosen.
  • Das Buch wird vom Verlag verschickt. Die Adresse des Gewinners darf zu diesem Zweck an den Verlag weitergeleitet werden.
  • Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

buchcover_shibori_christiane-Huebner

Merken

You Might Also Like

16 Comments

  • Reply Silvia 17. Februar 2016 at 11:20

    Bei mir wäre das Buch genau richtig, weil ich bereits in den 80ern Windeln gefärbt und so in hippe Halstücher verwandelt habe – der damalige Trend. Es kommt alles wieder…nur anders. Und ich möchte dabei sein.

    (Und ganz nebenbei: Christiane ist eine tolle Frau)

  • Reply Michaela Breuer 17. Februar 2016 at 13:45

    Ich würde mich besonders über das Buch freuen. Ich liebe es zu färben mit Naturfarben, das Indigofärben oder Batiken. Ich selbst komme aus dem kreativen Bereich und arbeite seid letztem Sommer als Handarbeitslehrerin an einer Waldorfschule. Das Buch wäre einfach wunderbar.
    Herzliche Grüße
    Michaela

  • Reply Lisa 17. Februar 2016 at 14:28

    Großartiges Interview, Danke dafür! Habe als Kind im Sommer im Garten gefärbt — habe das irgendwie bleibend in Erinnerung und wollte es immer mal wieder ausprobieren. Ich hüpf dann mal in den Lostopf. Liebe Grüße, Lisa

  • Reply Michaela Klein 17. Februar 2016 at 14:54

    Meine Kinder haben schon mit Indigo erste Färbe-Gehversuche in der Schule gemacht – ich konnte nicht teilnehmen und war ganz neidisch.
    Da ich Christiane kenne und sie und ihre Arbeit sehr schätze, würde ich mich wahnsinnig über den Gewinn des neuen Buches freuen. Handarbeiten und Handwerken wird in unserer Familie groß geschrieben, auch wenn wir Klein heißen.
    viele Grüße
    Michaela

  • Reply M i MA 17. Februar 2016 at 15:39

    Hui, da hüpf ich doch gern in den Lostopf. Auf das Buch warte ich schon sehnsüchtig. Es sieht so wunderbar aus, was Christiane da gemacht hat. Mal wieder.

  • Reply Marta 17. Februar 2016 at 17:54

    Ich würde mich über eine Ausgabe des Buchs unwahrscheinlich freuen, Shiburi habe ich erst vor kurzem entdeckt und mir brennt es unter den Fingern es selbst mal zu probieren. Indigo ist aber auch so ein wundervoller Farbton… Rennas Produkte verfolge ich schon eine geraume Zeit lang und bin immer wieder begeistert – so bestimmt auch von ihrem neuen Buch!

  • Reply ane 18. Februar 2016 at 08:38

    Welch inspirierender Beitrag, die Färbekunst klingt total interessant, ich würde mich sehr über das Buch freuen 🙂

  • Reply Kerstin Kiel 18. Februar 2016 at 17:55

    Ich habe so viel von der Entstehung dieses Projekts mitbekommen, dass ich es nun sehr gerne in meinem Schrank hätte. Es würde sich bei den andern Büchern von Christiane sehr wohl fühlen;-)

  • Reply Sarah 18. Februar 2016 at 22:06

    Weil ich ein Fan von Christiane und Renna Deluxe bin. So einfach. ?

  • Reply Rita 19. Februar 2016 at 05:44

    Ich bin ja ein bekennender Christiane Fan. Gerade ihre stetige Entwicklung gefällt mir . Ich arbeite ja auch mit vielen Materialien und das tut sie ja auch! Kreativität kann sich halt nicht auf ein Material oder eine Technik beschränken. Gefärbt habe ich schon, aber nicht shibori und daher: liebes Glück, bitte, ich!

    Übrigens: Sonja, ein tolles Interview , nüscht so Mainstream !

    Grüße von Rita

    • Reply Sonja 19. Februar 2016 at 08:31

      Danke dir sehr, liebe Rita!

  • Reply Simone Hogrebe 19. Februar 2016 at 08:27

    Ich kenne Christiane schon sehr lange von den zahlreichen Designmessen und was Sie über die Selbstständigkeit sagt kann ich nur bestätigen! Ich mag Christianes Produkte übrigens sehr!

  • Reply Michaela 19. Februar 2016 at 10:18

    Oh wie schön, ein neues Buch von Christiane, die ich auch schon persönlich kennenlernen durfte und dann noch so ein tolles Thema. Das würde mich sehr freuen, es zu gewinnen. Liebe Grüße… auch an Christiane… Michaela

  • Reply Dagmar (develloppa) 20. Februar 2016 at 12:21

    Das Buch hätte ich total gern, weil ich schon einmal mit Shibori herumprobiert habe, die Ergebnisse allerdings verbesserungswürdig sind, solch inspirierende Bilder und ´ne ordentliche Anleitung helfen da bestimmt, und sowieso finde ich alles von Christiane toll. Herzliche Grüße, Dagmar

  • Reply Bettina 21. Februar 2016 at 21:21

    Ich finde die Renna Deluxe Sachen toll und kann auch schon ein paar mein eigen nennen. Christiane hat mit ihren Tollen Fotos mein Interesse an Shibori geweckt und nun würde ich es gerne mit Hilfe des Buches selbst ausprobieren

    Viele Grüße
    Bettina

  • Reply Christine 21. Februar 2016 at 22:09

    Ich bin ein heimlicher Fan der Shinoritechnik und freue mich jetzt schon auf die tollen, erfrischenden Umsetzungen in dem Buch:)

  • Leave a Reply