Stories

#DearMe – 5 Sätze, von denen ich mir gewünscht hätte, dass sie mir jemand früher gesagt hätte

4. März 2015

Eine klasse Kampagne hat Youtube sich anlässlich des Weltfrauentags am 8. März ausgedacht. Unter dem Hasthag #DearMe sind alle aufgerufen, „video letters“ zu posten, in dem sie ihrem jüngeren Ich Ratschläge geben, mit dem Wissen und der Erfahrung von heute. Das Ziel: Junge Mädchen dabei unterstützen, ihre Probleme zu lösen und sich selbst zu akzeptieren.

Ich finde die Idee – die sich inzwischen auch ohne Video auf Insta, Twitter und in Blogs weiterverbreitet – so grandios, dass ich mir selbst mal ein paar Gedanken gemacht habe.

#Dear_Me-feingedacht

Und hier sind sie – die 5 Dinge, die ich gern schon früher gewusst hätte.

1. Du bist richtig, genau so, wie du bist.

Konzentriere dich nicht auf das, was du nicht bist. Du bist nicht perfekt, du hast nicht alles und kannst nicht alles. Aber du bist einzigartig. Nutze diese Einzigartigkeit – und hör auf, so sein zu wollen wie alle anderen, verdammt!

2. Du kannst zwar kein Mathe, aber Schreiben, das kannst du.

Niemand kann alles gut können. Und es muss auch niemand. Zahlen und Formeln sind nicht dein Ding – als Filmzitate verpackt hättest du sie dir vielleicht merken können, denn Sprache und Schreiben, das ist deins. Lass dir von niemanden etwas anderes einreden. Lass dich nicht entmutigen. Schreib einfach weiter.

3. Sei mutig!

Reise um die Welt. Probiere jeden Tag etwas Neues aus. Lass dich nicht von deinen Ängsten lähmen. Du wirst immer einen Weg finden, denn du lässt dich nie unterkriegen und stehst immer wieder auf.

4. Geh raus!

Du brauchst Luft und Bewegung, um denken zu können. Bleib nicht an strahlenden Sommertagen vor dem VHS-Rekorder (jahaaaa, VHS!) sitzen. Du brauchst frische Luft und Blumenduft, um glücklich zu sein und nein, das ist nicht uncool!

5. Nimm den netten Jungen, nicht den bösen.

Frag nicht. Tu es einfach. Vertrau mir.

 

Und jetzt seid ihr dran! Welchen Rat würdet ihr eurem jüngeren Selbst geben? #DearMe

 

 

Merken

This post is also available in: Englisch

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Nicola von Verrückt nach Hochzeit 6. April 2015 at 17:08

    Hihihi! Mir gefällt der Rat mit dem guten Jungen. Mein Tipp dazu (den ich Gott sei Dank schon früh beherzigt hab): Mr. Right braucht nicht viel: Witz, mindestens drei gute Bücher und drei gute Schallplatten im Schrank. Das reicht als Entwicklungspotenzial.

    • Reply Sonja 6. April 2015 at 18:30

      Stimmt absolut, liebe Nicola! 🙂

    Leave a Reply