Inspiration Meine größte Stärke Stories

„Meine Superpower ist eine langsame, aber stetige Weiterentwicklung.“ Gudy Herder, Trendexpertin für Interior Design & Lifestyle

19. April 2017

#MeinegrößteStärke. Ich liebe ihre Moodboards und bewundere sie für ihre Intuition, wenn es darum geht, neue Trends, Farben und Texturen zu entdecken. Gudy Herder ist Trendexpertin für Interior Design & Lifestyle, bloggt auf „Eclectic Trends“ und ist für mich eine stete Quelle der Inspiration. Und ihre Antwort nach ihrer größten Stärke ist einfach wunderbar.

„Das ist eine tatsächlich eine sehr interessante Aufgabe. Ich habe noch nie über meine eine große Stärke nachgedacht und will versuchen, sie auf eine Fähigkeit herunterzubrechen, was wirklich nicht leicht ist.
Ich orientiere mich am besten an meinem Mantra und möchte es mit euch teilen, denn es hat mir erstaunliche Ergebnisse beschert. ‘Sloppy success is better than perfect mediocrity‘, dieser Satz hat mir viel langfristig viele Erkenntnisse und Erfolge gebracht.

Du merkst, ich bin kein Perfektionist.

Jeder, der mit mir arbeitet, weiß, dass ich durchaus anspruchsvoll bin und auch keine Angst habe, gelegentlich Risiken einzugehen, etwas Neues zu starten und bekanntzugeben, auch in einem Moment, in dem es noch nicht perfekt ist. Ich wäre heute nicht dort, wo ich bin. Zunächst einmal schieße ich auf die Zielscheibe und dann korrigiere ich. Das ist nicht jedermanns Sache, aber ich lebe gut damit.

Versteh mich nicht falsch, natürlich mache ich die Dinge und meine Projekte gerne richtig und würde niemals für einen Kunden nachlässig arbeiten. Was ich meine, ist, dass ich bei neuen Aufgaben immer mein Bestes tun möchte, ich probiere aus und modifiziere. Ich weiß von vielen Kreativen, die ich auch häufig und gern in meinen Kursen betreue, dass sie immer erst auf den perfekten Moment warten, um etwas bekanntzugeben und zu produzieren. In meiner Welt gibt es das nicht. Vielmehr kann dein Business wirklich boomen, wenn du aus deinen Fehlern und dem Feedback, das du bekommst, gelernt hat.

Als ich „Eclectic Trends“ gestartet habe, hatte ich nicht wirklich den konkreten Plan, worüber ich schreiben wollte (ich habe den Blog spontan während eines Internet-Bootcamps ins Leben gerufen) und wohin der Blog mich führen würde. Ich habe einfach angefangen.
Als ich anfing, über Innenarchitektur- und Lifestyle-Trends zu recherchieren, war das wegen meines persönlichen Interesses und ich veröffentlichte meinen ersten Trendbericht, ohne genaue Zusammenhänge der Trendwissenschaft studiert zu haben. Es ging eher um visuellen Inhalt.
Es war schon sehr gut gemacht, aber es ist so viel professioneller geworden und hat zu wundervollen, internationalen Kooperationen geführt. Heute gebe ich Trendvorlesungen, entwickle trendbasierte Produktlinien für Kunden und werde mein Trend-Business 2017 mit spannenden Produkten weiterhin ausbauen.

Je mehr du übst, desto besser wirst du. Man kann natürlich argumentieren, dass es Experten gibt, die erfahrener sind. Und das ist okay. Aber es gibt noch mehr Leute da draußen, die genau das haben möchten, das du zu bieten hast. Mir wird oft gesagt, dass ich auf der Bühne und bei öffentlichen Auftritten sehr selbstsicher wirke. Die Wahrheit ist jedoch, ich habe richtiges Lampenfieber. Jedes Mal.
Es gibt Auftritte, die ich anschliessend korrigiere, aber ich lerne dadurch und beim nächsten Mal wird es besser sein. Meine Superpower ist eine langsame, aber stetige Weiterentwicklung.“

Fotos: Ampi Aristu

Gudy Herder, Eclectic Trends

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

This post is also available in: Englisch

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply