. Dieselben Fragen .

„Habe Geduld gegen alles Ungelöste in deinem Herzen und versuche, die Fragen selbst liebzuhaben wie verschlossene Stuben und wie Bücher, die in einer sehr fremden Sprache geschrieben sind. Forsche jetzt nicht nach den Antworten, die dir nicht gegeben werden können, weil du sie nicht leben kannst. Und es handelt sich darum, alles zu leben. Lebe jetzt die Fragen. Vielleicht lebst du dann allmählich, ohne es zu merken, eines Tages in die Antwort hinein.“

Rainer Maria Rilke, Briefe an einen junden Dichter

Ich habe nicht alle Antworten. Niemand hat sie. Wenn auch viele so tun, die ihre absolute Meinung, die keinerlei Widerspruch zulässt, in Talkshows und auf Social Media herausposaunen.

Und vielleicht müssen wir das auch nicht. Vielleicht genügt es, für den Anfang, die gleichen Fragen zu stellen. Gemeinsam die Prioritäten zu setzen. Und in die Antworten hineinzuleben.